Hoopers

Hoopers ist eine Sportart für Hund und Mensch.

Hoopers ist eine Sportart aus den USA und noch recht neu in Europa, doch so langsam wächst die Anzahl der Anhänger (Sportler) dieser Sportart immer mehr.

Bei der Sportart Hoopers geht darum, einen Hindernisparcours bestehend aus z.B. Bögen, den sogenannten Hoops, sowie Tunnel, Tonnen und Gates (Zäunen) fehlerfrei zu bewältigen. Eine reibungslose Zusammenarbeit zwischen Mensch und Hund und ein hohes Maß an Geschicklichkeit im Team sind die wichtigsten Grundlagen für diesen Hundesport.

Hoopers ist für Jedermann und "Jedenhund" geeignet. Hierbei spielt das Alter, sowie die Rasse nur eine untergeordnete Rolle. Auch körperliche Einschränkungen bei Mensch und Hund spielen bei der Sportart Hoopers keine Rolle.
Wichtig ist, das immer der Spaß im Vordergrund steht.

Wie auch bei Agility muss ein Geräteparcours in einer bestimmten Reihenfolge bewältigt werden, nur das der Hund nicht springen muss.
Die Reihenfolge, Länge des Parcours und die Distanz richten sich nach dem Können bzw. der Klasse des jeweiligen Hund-Mensch-Teams.
Im Gegensatz zum Agility läuft der Hundeführer nicht mit, sondern hat einen Bereich (Führbereich) den der Sportler nicht verlassen darf. Der Sportler "lenkt" den Hund nur mit Körpersprache, Sicht- und Hörzeichen durch den Parcours.