Sie sind hier: Startseite » Sportarten » Agility

Agility

Agility ist eine relativ junge Hundesportart, die von England aus weltweit ihren Siegeszug angetreten hat. Agility könnte man mit Behändigkeit auf sechs Beinen übersetzen. Ähnlich dem Springreiten geht es darum, dass der Hund in möglichst kurzer Zeit fehlerfrei von seinem Hundeführer ohne jegliche Hilfsmittel durch einen immer wieder wechselnden Parcours geführt wird. Dies setzt eine harmonische Beziehung zwischen Hund und Hundeführer voraus, eine Freizeitbeschäftigung für Mensch und Hund, die die Gemeinsamkeit, Bindung und das Vertrauen festigt.

Das macht sich auch im Alltag positiv bemerkbar. Schon im Welpenalter können die Hunde an Agility spielerisch herangeführt werden, aber auch erwachsene Hunde erlernen die Grundlagen ohne Probleme.

Agility ist für Menschen jeder Altersgruppe geeignet, vorausgesetzt die Ziele werden nicht zu hoch gesteckt und der Spaß steht im Vordergrund. Wichtig ist jedoch, dass der Hund gesund ist. Das Motto beim Agility ist FUN, FUN, FUN!!!
Um Agility zu betreiben, ist eine optimale Sozialisierung und Basisausbildung unumgänglich. Dies erfolgt durch die Förderung der Leistungspotentiale des Hundes in Verbindung mit Erkenntnissen der modernen Ausbildungsmethodik.
Zu den in den Parcours verwendeten Geräte gehören verschiedenen Hoch- oder Weitsprünge, so genannte Kontaktzonengeräte wie Wippe, Steg und A- Wand,verschiedene Tunnel, der Tisch und der Slalom.
Wettkämpfe können beim Agility sowohl in der Halle als auch im Freien stattfinden.