Chronik des Vereins

Als einer der jüngsten Hundesportvereine der Kreisgruppe Krefeld ist der HSC Kempen u. Umg. e.V. anzusehen.
Am 29.11.1996 fand die Gründerversammlung im Lokal Nellessen, Unterweiden statt. 15 Hundesportler- und Sportlerinnen waren zu dieser Versammlung erschienen.
Nach geheimer Wahl, setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen:
Erster Vorsitzender - Friedbert Decker
Zweiter Vorsitzender - Heinz Ziemes
Kassiererin - Birgit Budinger
Mitglied im DVG wurde der HSC Kempen am 01.01.1997, unter der Mitgl.-Nr. 05-7-21.
Die ersten Übungsstunden fanden Mittwochs, Samstags und Sonntags auf einer Wiese vom Gründermitglied Heinz Ziemes statt. Es wurde Gruppenarbeit, Einzelunterricht, Turnierhundesport und VPG angeboten.
Auf der Suche nach einem geeigneten Übungsgelände wurde man bald fündig, an der Kerkenerstraße in Kempen-Voesch wurde eine Fläche von ca. 5000 qm angepachtet. Die ersten Arbeiten wurden 1998 in Angriff genommen.
Die Platzanlage wurde im April 2000 der Öffentlichkeit vorgestellt, ein THS-Turnier mit dem Bewerter Manfred Klingele, war das erste Turnier auf unserer neuen Platzanlage.
Mit unserer neuen Platzanlage wuchs auch die Anzahl unserer Vereinsmitglieder, mit Stand 01.04.07 beläuft sich diese auf 64 Personen.
Mit Einführung der Hundeverordnung hat der HSC Kempen auch ein großes Augenmerk auf die Öffentlichkeitsarbeit gelegt und beim Maifest in Kempen den Hundesport der breiten Öffentlichkeit vorgeführt. Hier wurde die Gruppenarbeit, Agility und VPG vorgeführt.

Einen festen Platz in unseren Terminplan hat der Winterspaziergang. Mit dieser Aktion wird immer ein neues Sportjahr begonnen. Die Marschverpflegung wird zur hälfte der Strecke eingenommen und nach der Wanderung bekommt man noch etwas „Deftiges“.